Unsere Gottesdienste

... finden sonntags um 10.00 Uhr in unseren Gemeinderäumen in der Boschstraße 7 statt. Unser Terminkalender zeigt diese Veranstaltungen jeweils aktuell.

... sind der Mittelpunkt unseres Gemeindelebens und für viele ein Höhepunkt der Woche. Hier kommen alle zusammen: Gäste, Neugierige, Freunde, Mitarbeiter, Mitglieder, Junge und Alte. Gemeinsam wollen wir Gott begegnen, ihn feiern, auf ihn hören und ihn erleben.

... sind geprägt von einer lockeren Atmosphäre, moderner Musik, kreativen Gestaltungselementen, inspirierenden Predigten und authentischem Leben. Wichtiger als die Form ist uns der Inhalt: es soll um Gott, sein Wort und seinen Geist gehen. Davon leben wir.

... beginnen wir gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen. Danach bieten wir vier verschiedene, altersgerechte Kindergottesdienste an - für alle Altersstufen vom Krabbelkind bis zum Teenager.

... hören nicht mit dem "Amen" auf. Im Anschluss laden wir alle zu einem Gemeindebistro ein, zu Begegnungen und Gesprächen oder zum Gebet und persönlicher Segnung durch das Seelsorgeteam.

Sie sind herzlich eingeladen, das ganze einmal 'live' zu erleben und sich ein eigenes Bild zu machen!

Wir freuen uns auf Sie!


Unsere Gottesdienste sehen immer mal wieder anders aus:

  • Am ersten Sonntag im Monat feiern wir gemeinsam das Abendmahl. Nach der Predigt erinnern wir uns an das, was Jesus für uns getan hat und laden ein in die Gemeinschaft mit ihm zu treten.

  • Für Kinder gibt es den Promiselandgottesdienst. Hier beginnt das Programm mit einer bunten Spielstraße, gefolgt von der Plenumsveranstaltung mit viel Musik und Theater für alle Kinder und dem Abschluss in Kleingruppen.

  • In regelmäßigen Abständen bieten wir Familiengottesdienste an. An diesen Tagen sind die Kinder und Erwachsenen die ganze Zeit zusammen, feiern und lernen gemeinsam.

  • Etwa zweimal im Jahr veranstalten wir Gottesdienste unter dem Projekt-Thema "Glaube Zuhause". Hier starten wir mit einem gemeinsamen Impuls zu einem Thema, das Kinder und Erwachsene anschließend jeweils für sich vertiefen. Zuhause soll das ganze dann noch einmal in den Familien besprochen und angewandt werden.

  • ... und dann gibt es noch die Festgottesdienste zu den Feiertagen, Missionsgottesdienste, Taufgottesdienste, Ökumenische Gottesdienste, Lobpreisgottesdienste, u.v.m.